Obmann-Stv. Andreas Kofler im Kurzinterview

***Obmann-Stv. Andreas Kofler im Kurzinterview***

🔹 Am kommenden Sonntag startet ja unsere KM in die neue Saison. Welches Ziel wurde vorgegeben bzw. soll es sein von der KM für die Saison?

Mit Zielen bin ich immer ein bisschen vorsichtig. Nachdem ich lange genug selber gespielt habe, weiß ich wie nah Freud und Leid oft beieinander liegen. Nachdem wir einen tollen Frühjahr gespielt haben, hoffe ich, dass wir uns unter den TOP 5 einordnen können. Natürlich muss man aber auch bedenken, dass wir auch den ein oder anderen Abgang zu verkraften hatten. Diese Lücken wurden vorwiegend mit jungen Spielern aus dem Nachwuchsbereich geschlossen. Die Jungs machen das aber schon richtig gut, trotzdem brauchen Sie auch noch ein bisschen Zeit. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben, traue ich dem Team auch den Aufstieg zu.

🔹Der Kader hat sich nicht viel verändert. Siehst du momentan Personalprobleme an einer Position?

Nein, zum Glück ist der Großteil der Mannschaft immer noch an Bord. Patrick Platter und Lucas Linter sind wieder zurück aus Inzing. Pascal Hausegger ist nach seiner langen Verletzungspause auch wieder mit dabei. Zusätzlich gab es mit Philipp Hagele noch einen Transfer in allerletzter Sekunde. Personalprobleme sehe ich keine. Viele Mannschaften kämpfen in den Sommermonaten mit mangelnder Trainingsbeteiligung. Dies wirkt sich natürlich dann auch auf die Spiele aus. Natürlich hätten wir noch gerne den ein oder anderen Spieler geholt, damit wir ein bisschen breiter aufgestellt sind. Ich habe aber vollstes Vertrauen in unsere Jungs. Von der Qualität der Einzelspieler zählen wir sicher zu den TOP-Teams der Liga. Zusätzlich haben wir mit Christian und Domba ein tolles Trainerteam. Die werden das schon richten 🙂

🔹Welchen Tabellenplatz belegt unsere KM im Herbst?

Interessanterweise tun wir uns seit Jahren im Herbst immer etwas schwerer. FĂĽr heuer wĂĽnsche ich mir, dass wir auch im Herbst unser Potential abrufen. Ich tippe auf den 3. Platz, damit wir dann im FrĂĽhjahr voll angreifen können. 

🔹Wie schätzt du die Aufsteiger den SV Götzens, Sk Rietz und FC Zirl 1b ein?

Grundsätzlich ist es gegen die Aufsteiger immer schwierig. Vor allem, wenn du sie schon in der ersten Runde hast. Götzens hatte ja schon letztes Jahr eine starke Mannschaft mit vielen Spielern die schon höher gespielt haben. An einige davon kann ich mich noch selbst aus meiner aktiven Zeit erinnern. Götzens wird sicher ein harter Brocken. Bei Zirl habe ich weniger Einblick. Es wird sicher darauf ankommen, ob von der Regionalliga Mannschaft auch Spieler mit dabei sind. In den Medien habe ich gelesen, dass die Mannschaft unverändert bleibt. Nachdem Sie letztes Jahr eine tolle Saison hatten, werden Sie als Meister sicher mit breiter Brust auftreten. Ganz besonders freut mich der Aufstieg unserer Nachbarn aus Rietz. Nachdem ich ja mittlerweile nur ein paar Gehminuten vom Rietzer Sportplatz wohne, wird das sicher ein cooles Spiel. Ein Derby ist immer etwas Besonderes. Die Spieler kennen sich untereinander und auch das Interesse der Zuschauer wird dadurch noch mehr geweckt. Rietz hat mit Tobias Kranebitter eine wichtige Stütze verloren, daher schätze ich Sie nicht so stark ein wie Götzens und Zirl. Trotzdem verfügen Sie immer noch über genug Qualität um sich in der Liga zu behaupten.

🔹Was erwartest du dir im Nachwuchsbereich?

Im Nachwuchsbreich hoffe ich, dass es weiter so gut läuft wie bisher. Unsere Trainer machen einen tollen Job. Sie verbringen zahlreiche Stunden am Sportplatz um die Kinder weiterzuentwickeln und lassen dabei den SpaĂź nicht zu kurz kommen. Auch heuer haben wir wieder bei einigen Nachwuchsmannschaften eine Spielgemeinschaft mit Telfs. Diese Woche gab es wieder das jährliche FuĂźballcamp mit knapp 60 Kindern. Man sieht also, dass wir eine gute Arbeit leisten und sich die Kinder bei uns wohlfĂĽhlen. 

🔹Das Ergebnis am kommenden Sonntag lautet?

1:3 Auswärtssieg

⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️

Archivfoto
ZurĂĽck zur Ăśbersicht
Unsere Sponsoren