Markus Rabensteiner kehrt in das Tor zurück

Ein weiterer wichtiger Baustein für die Kampfmannschaft konnte mit dem Verbleib von Markus Rabensteiner gesetzt werden. 

Nun Markus Rabensteiner im Kurzinterview: 

Welcher Punkt war entscheidend für den Verbleib in Oberhofen?

.... Hierfür gibt es mehrere Gründe. Die Mannschaft ist vom Charakter her einfach top und ich habe trotz der kurzen Zeit mit einigen eine super Freundschaft aufgebaut und fühle mich in der Mannschaft sehr wohl. Dann habe ich mit dem Vorstand super Gespräche geführt und zusammen haben wir uns entschieden, dass ich nochmals ins Tor zurückkehre, weil ich ja eigentlich im perfekten Alter bin.

Da du jetzt wieder als Tormann agierst, was ist dein persönliches Ziel und dein persönlicher Wunsch?

... Mein persönliches Ziel ist es, dass ich auf einen top Niveau spiele und mich nochmals weiterentwickeln kann.

Wie siehst du den Verein allgemein aufgestellt? (Nachwuchs, Kampfmannschaft, usw)

... Bin erst seit 1 Jahr im Verein und deswegen kann ich sicher nicht so viel darüber sagen, aber was man sagen kann ist, dass der Nachwuchs U16 mit dem Aufstieg ins obere Playoff ein großes Ziel erreicht hat. Eine coole Sache ist natürlich, dass einige Spieler mit der KM trainieren und so sicher den nächsten Schritt machen werden.
Die Kampfmannschaft ist meiner Meinung nach sehr gut aufgestellt und wir haben mit unseren zwei Neuzugängen eine große Freude und ich bin mir sicher, dass uns beide Spieler weiterhelfen.
Ich finde auch, dass wir die perfekte Mischung in der Mannschaft haben, wo ich positiv in die Zukunft schaue.

Was sind die Ziele mit der Mannschaft?

.... Die Ziele mit der Mannschaft sind, dass wir eine super Rückrunde spielen und in der Mannschaft einen Spaß am Fußball haben, denn dann geht, wie man weiß, alles viel leichter.
Was am Ende für ein Tabellenplatz rausschaut wird man sehen, aber wichtig ist, dass wir als Mannschaft und Trainerteam super harmonieren und hart arbeiten und dann bin ich mir sicher, dass der Erfolg kommt und hoffentlich lange anhält.

Fotos: Martina Mader
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren