0:2 Führung in Halbzeit zwei verspielt

***0:2 Führung in Halbzeit zwei verspielt***

In den ersten 20 Minuten sind die Gäste sehr schwer ins Spiel gekommen und die SPG Arlberg hatte mehr vom Spiel und war gefährlicher. Viele gefährliche Torchancen waren aber nicht dabei. Die Gäste hingegen scheiterten mit 2 Schüssen knapp am Tor. Mit der ersten richtig gut herausgespielter Torchance haben die Gäste in Minute 30 das 0:1 erzielt. Eine schöne Spiel-Kombination aus Pascal Hausegger und Kubi Yigitbasi, welche Christian Bucher nur noch verwerten musste. Ein paar Minuten später erzielte Pascal Hausegger nach schöner Einzelaktion das 0:2. Nach 1-2 gefährlichen Aktionen der Gastgeber ging es dann in die Halbzeitpause. Die Führung war ein bisschen schmeichelhaft, aber auch nicht unverdient.

In Halbzeit zwei hatten die Gäste gleich in Minute 46 nach einen Eckball eine riesen Chance auf das 0:3. Im direkten Gegenzug kamen die Hausherren zu ihrer riesen Chance. Der Stürmer scheiterte jedoch an Goalie Markus Rabensteiner. Zwei Minute später dann leider der Anschlusstreffer für die Gastgeber. Ab diesem Moment waren die Gäste sehr verunsichert und die Gastgeber top motiviert und oben auf. Das 2:2 war dann leider eine Frage der Zeit und mit deinen Doppelschlag bekam die Werkself von Mag. Christian Mautner dann den Ausgleich und sogar das 3:2 innerhalb weniger Minuten.

Ein Aufbäumen und Bemühen war seitens der Gäste da, aber zu richtig zwingenden Torchancen kamen wir leider nicht mehr.

Fazit: In der Abwehr machen wir zuviele Fehler und bekommen die Gegentore viel zu einfach und in der Offensive wirken wir oft ideenlos und es fehlt auch ein bisschen die Spielfreude. In dieser Situation hilft natürlich ein Sieg enorm und der wäre aufgrund der 1. Halbzeit und der 0:2 Führung möglich gewesen.

Am kommenden Samstag wartet das schwere Auswärtsspiel in Götzens. Aber es bringt nichts jetzt alles hin und her zu schieben und die Fehler bei den anderen zu suchen. Aus dieser Situation bzw. Krise kommen wir nur zusammen als Mannschaft heraus. 

Berichterstattung: Markus Rabensteiner

Archivfoto: Martina Mader
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren